Visit Homepage
Skip to content

Das richtige Essen richtig essen!

gesundesessen2

Wer einen straf­fen Zeit­plan und gene­rell eine volle und damit stres­sige Woche hat, sollte dar­auf ach­ten, dass er das rich­tige isst und vor allem: rich­tig isst. Man kann also falsch essen? Aller­dings!

Es gibt manch­mal so Tage oder auch Pha­sen, an denen man ein­fach keine Zeit oder Lust hat, sein Essen für den Tag vor­zu­be­rei­ten. Holt man sich zum Lunch halt einen Döner oder eine Cur­ry­wurst, schlingt es schnell run­ter, denn man hat es eilig. Genau so geht es mir oft. Ich liebe Fast Food und ich schlinge. Doch in der Rea­li­tät ist es inzwi­schen so, dass ich zu fet­ti­ges Essen gar nicht mehr ver­trage und in Kombi mit has­ti­gem kauen und Schlu­cken wird jeder Tag, den ich im Sit­zen ver­brin­gen muss, sei es im Büro oder beim Ler­nen am Schreib­tisch, zur abso­lu­ten Qual. Ich habe so starke Bauch­schmer­zen, gepaart mit einem unschö­nen auf­ge­bläh­ten Bauch der dafür sorgt, dass ich mich unwohl fühle und so schnell wie mög­lich wie­der nach­hause möchte. Zeit, etwas zu ändern!

Gegen Fast Food spricht an sich eigent­lich gar nichts. Über­haupt halte ich gene­rell nichts davon, auf Dinge zu ver­zich­ten, die man gerne mag, denn das geht nicht lange gut.  Solange man in Maßen kon­su­miert, kann man alles essen!  Auch ich möchte nicht ver­zich­ten, denn dafür liebe ich Pizza, Bur­ger und Co ein­fach zu sehr. Aller­dings gibt es güns­tige und weni­ger güns­tige Momente, Fast Food zu essen. Wenn ihr wisst, dass ihr den gan­zen Tag unter­wegs seid und die meiste Zeit sitzt, Ter­min­druck habt und gestresst seid, soll­tet ihr etwas leicht bekömm­li­ches essen, denn gerade in sol­chen Situa­tio­nen kann euer Magen ner­vös auf bestimm­tes Essen und Ess­ge­wohn­hei­ten reagie­ren.

An die­ser Stelle möchte ich euch hier ein­mal zei­gen, was ich zum Bei­spiel esse, wenn ich den gan­zen Tag im Büro bin und nur wenig Zeit habe:

Wie ihr im Video seht, ist jede Mahl­zeit, die ich zu mir nehme aus­ge­wo­gen. Was aber noch zusätz­lich auf­fällt — schnell zube­rei­tet ist alles und somit also auch Fast Food! 

Da Stress mir sehr schnell auf den Magen schlägt, ist es wich­tig das rich­tige zu essen und rich­tig zu essen. Rich­tig essen? Kann man denn falsch essen? Ja!

Nimm dir die Zeit

Pau­sen sind wich­tig, das betrifft auch die täg­li­chen Mahl­zei­ten. Has­tig essen führt dazu, dass sich Luft in eurem Bauch ansam­melt und das sorgt für einen unan­ge­neh­men Bläh­bauch. Statt auf dem Weg vom Imbiss zum Büro zu essen soll­tet ihr euer gehol­tes Essen ein­pa­cken las­sen und damit zurück ins Büro, um dort in aller Ruhe zu essen.

Nicht am Schreib­tisch essen

Man sollte sich auf das Essen kon­zen­trie­ren und nicht auf seine Arbeit, wäh­rend man neben­bei etwas isst. Denn wie wei­ter oben bereits ange­merkt, kann Stress sowieso schon  auf euren Magen schla­gen und zu Ver­dau­ungs­pro­ble­men füh­ren. Und lang­fris­tig ist das wirk­lich nicht ange­nehm. Ver­gesst nicht — ihr habt das Recht auf eine ange­mes­sene Pause und Leis­tung brin­gen kann auch nur, wer zwi­schen­durch wie­der Ener­gie auf­tan­ken kann.

Lie­ber weni­ger, dafür aber öfter

An die­ser Stelle erzähle ich euch von dem Feh­ler, den ich immer gemacht habe: Ich bin mor­gens viel zu spät auf­ge­stan­den und habe das Früh­stück somit aus­fal­len las­sen. Das war für mich nie schlimm, weil ich mor­gens immer 1–2 Stun­den­be­nö­tige, um über­haupt etwas Ess­ba­res hin­un­ter­zu­be­kom­men. Die nächste Mahl­zeit, und zwar eine rie­sen Por­tion für mei­nen Bären­hun­ger, gab es dann erst wie­der zur Mit­tags­zeit, wäh­rend mein gan­zer Vor­mit­tag dem Gedan­ken daran galt, was ich denn spä­ter esse.  Es tut dem Magen alles andere als gut, bis zum Mit­tag­es­sen zu “hun­gern”, nur um dann zur Mit­tags­zeit eine dop­pelte Por­tion zu ver­schlin­gen. Euer Kör­per kommt bes­ser mit klei­ne­ren Por­tio­nen klar. Wer schon vor der Mit­tags­pause hung­rig ist, kann ohne Pro­bleme zwi­schen­durch einen klei­nen Snack zu sich neh­men. Wenn ihr zwi­schen­durch snackt, habt ihr mit­tags auch nicht mehr ganz so gro­ßen Hun­ger und könnt eine klei­nere Por­tion essen, die ins­ge­samt natür­lich bekömm­li­cher ist.

Jetzt haben wir also geklärt, rich­tig zu essen. Jetzt kommt es nur noch dar­auf an, das rich­tige zu essen. Dazu folgt ein wei­te­rer Post.

gesundesessen

1 Kommentar

  1. If you are selec­ting the neck­lace for infre­quent put on, it’s pos­si­ble you’ll choose a extra deli­cate neck­lace.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *